Maditas Haus

Arty Animals & Rückblick auf die Veränderungen im Flur

11 Juli 2016


Heute gibt es mal einen Einblick in unseren Flur. Er ist nicht besonders groß, hat aber auch schon so einige Veränderungen durchlaufen. Im Moment hängt hier statt Spiegel mal ein Bild und früher gab es an der Stelle eine große Tafel und bei unserem Einzug war das alles noch ganz anders. Wie viel sich verändert hat, zeige ich euch heute mal genauer und habe mich durch drei Jahre Blog gewühlt. 

Ursprünglich war der Flur weiß. Aber durch die gelblichen Türen (auf den Bildern wirken sie so nicht, ich weiß) sah das nicht schön aus. Die weiße Wand hat das gelb der Türen so richtig unterstrichen. Der Schuhschrank war braun und darüber hing ein alter Kalender mit Landschaftsmotiven. So sind wir hier damals eingezogen und wenn ich mir das heute so überlege, wird mir erst bewusst, wie viel sich verändert hat. Die Wandfarbe ist seit Jahren die selbe: Hellgrau. So wirken die Türen wenigstens weiß. Außerdem gibt es hier wenig Deko. Schließlich grenzen alle Räume an den Flur und man kann von hier aus auch in alle Zimmer reinschauen. Da wirkt ein voll dekorierter Flur schnell einfach viel zu voll. Ganz zu Beginn meines Blogs, habe ich allerdings eher aus dem Vollen geschöpft und dekoriert was ging. Das Ergebnis unseres Flures seht ihr HIER. Sehr shabby, sehr Landhaus. Lauter Bilderrahmen hingen über dem Schuhschrank und eine Wanduhr, Deko und ein Teppich durften auch nicht fehlen. Immerhin ist der Schuhschrank schon weiß, davor war er nämlich noch kurz blau. Immerhin ein halbes Jahr später zu Ostern, war alles schon etwas ruhiger HIER. Und dann gab es ja noch die Tafel über dem Schuhschrank. Die ich wahnsinnig gerne mochte HIER. Ich hatte einfach eine Holzplatte aus dem Baumarkt mit Tafellack gestrichen. Allerdings machte die den Flur sehr dunkel und deshalb habe ich sie Anfang des Jahres wieder abgebaut. 




Bis vor kurzen hing ein runder Spiegel hier im Flur, aber so richtig glücklich war nicht, weil alles plötzlich zu leer geworden ist. Deshalb habe ich nach einer Alternative für die Wand gesucht und war total erleichtert als mir ArtyAnimals* genau zu der Zeit ein Bild anbot. Ich habe mir als Motiv das Rehkitz* ausgesucht. 

Im Shop gibt es unzählige Motive und Möglichkeiten auf welches Material und in welcher Größe euer Motiv gedruckt werden soll. Mein Bild ist auf eine Holzplatte gedruckt worden. Sowas hatte ich noch nie und jetzt kommt mir der Flur schon viel harmonischer vor. Natürlich ist das Monstera-Blatt auch ein Hingucker =)



Hier gibt es übrigens noch einen alten Wohzimmerrückblick. Den habe ich gerade entdeckt und laut losgelacht. Müsst ihr euch mal ansehen...;-) Ich sage nur: Wohnsünden passieren jedem...



*Eine Kooperation mit Arty Animals♥





Kommentare on "Arty Animals & Rückblick auf die Veränderungen im Flur"
  1. Ein wirklich schöner Post und das Bild ist ja mal absolut genial :)Das Kitz ist soo süß!

    Ganz liebe Grüße
    Elsa von Spirellis Allerlei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich mag es auch. Aber da gibt es auch eine Ente und die ist auch total cool.

      Löschen
  2. Es ist schon witzig, wie sich der Geschmack im Laufe der Zeit ändert. Ich war eine ganze Weile auf den Shabby Chic aus, dabei passte der eigentlich gar nicht in unsere Wohnung und zu den vorhandenen Möbeln. Hinterher hatte ich Mühe, diesen ganzen Deko-Kram wieder loszuwerden.
    ;-)
    Ursel, der dein Flur gut gefällt.

    AntwortenLöschen