Maditas Haus

Image Slider

Einblick ins neue Mini-Schlafzimmer

25 März 2017


In den letzten Wochen ist hier viel passiert. Schöne Dinge, aber auch sehr traurige, denn wir hatten einen Trauerfall in der Familie und da war mir eine Zeit lang nicht nach bloggen. In den letzten Wochen hat sich aber auch wohnlich bei uns sehr viel verändert. Wir haben Schlafzimmer und Wohnzimmer getauscht, einige neue Möbel angeschafft und haben Sofa und Co. endlich in einem großen Zimmer. Als gestern die Sonne so schön in die Wohnung geschienen hat, habe ich richtig Lust bekommen unser Schlafzimmer für einen Blogpost zu shooten und meine Blogger-Pause zu beenden. Gesagt, getan. Das Ergebnis seht ihr hier:


Das Schlafzimmer ist jetzt im ehemaligen Wohnzimmer und hat gerade mal 14 Quadratmeter. Ich finde es aber dafür sehr gemütlich. Damit nicht alles zu voll wird, habe ich die Wände weiß gelassen und setze Deko und Farben nur sehr ausgewählt ein. Ich finde, im Schlafzimmer darf es auch generell gerne mal weniger sein. Mein Highlight in die Nachttischlampe von Westwingnow. Sie macht ein unglaublich schönes Licht und die kleinen Drähte glühen, wenn sie an ist so schön. 


Am Fußende habe ich zwei schmale Besta Schränke von Ikea. Sie sind super für den Stauraum im Schlafzimmer. Bücher, Handcreme etc. packen wir einfach hier rein, wenn wir sie nicht brauchen. So wirkt der Raum immer ordentlich. Auf der rechten Seite ist unser ehemaliger grauer "Fernsehschrank". Jetzt sind Handtaschen, Schuhe und Jacken darin. Unser Kleiderschrank hat hier keinen Platz mehr gefudnen und ist im Wohnzimmer geblieben. Klingt erstmal komisch, aber durch seinen cleanen Look (Pax-Schrank, weiße, schlichte Fronten und keine Griffe) sieht er erstmal gar nicht nach Schrank aus. Gerade wenn man Stauballergie hat, es es sogar echt praktisch den Schrank nicht im Schlafzimmer zu haben.






Unseren ehemaligen Wohnzimmer-Schrank zeige ich euch ein anderes Mal. Der hat nämlich auch ein tolles Makeover bekommen. Und natürlich bekommt ihr auch noch das Wohnzimmer und die anderen Veränderungen zu sehen. Wer will, kann gerne mal auf Instagram gucken, hier gibt es schon etwas mehr zu sehen und ich packe in letzter Zeit auch aktuelle Impressionen und Veränderungen in die Storys. 





IKEA Stockholm 2017 Kollektion

18 Februar 2017

Im April erscheint die neue Stockholm2017 Kollektion bei IKEA und ich bin schon richtig aufgeregt. Die ganze Kollektion ist unglaublich schön. Samt und Rattan, in diesem Jahr einer der großen Trends, bestimmen hier. Besonders das Samt Sofa hat es mir angetan und steht ganz oben auf meiner Wunschliste. Mit 1500 Euro allerdings kein Schnäppchen. Die Stockholm Kollektion ist die teuerste Kollektion von IKEA. Schließlich wird da aber auch ganz besonderen Wert auf Qualität gesetzt. In der Kollektion steht, typisch Skandinavisch, die Natürlichkeit und "Slow Living" im Vordergrund. Ein Grund mehr sich am besten alles aus der Kollektion zu kaufen ;-)

Das Video zur Kollektion findet ihr übrigens HIER.











 Fotocredit: Inter IKEA Systems B.V. 2017
 IKEA Servicenummer an: 06192 9399999

Die besten Coffee-Table Books

31 Januar 2017


In den Jahren an der Uni habe ich wirklich außerhalb meines Studiums nie gelesen. Von den Büchern für Hausarbeiten war ich so genervt, dass ich in meiner Freizeit keine Lust mehr auf sowas hatte.Mit dem Ende meines Studiums letztes Jahr hat sich das zum Glück geändert. Abends lese ich jetzt gerne oder blättere einfach durch schöne Bildbände und hole mir neue Ideen für Zuhause. Das ist viel entspannter als Fernsehen gucken, finde ich. In den letzten Wochen sind hier also ganz tolle Bücher zum Thema Wohnen und Mode eingezogen und sie sehen nicht nur richtig dekorativ aus, sondern sind auch lesenswert. Meine Lieblings-Bücher für den Coffee Table zeige ich euch jetzt hier.




Ist nicht nur eines der beliebtesten Bücher auf Instagram, was bestimmt am lachsfarbenen Einband und den goldenen Details liegt, es ist auch schon eine kleine Mode Bibel für Fashionfans geworden. Die Mode Bloggerin Garance Dore hat es geschrieben und erzählt darin von ihrem Weg zu ihrem ganz persönlichen Stil. Natürlich ist sie Französin und ihr Blog einer der bekanntesten weltweit. Neben ihrem eigenen Stil, erklärt sie auch die Basics in Sachen Mode, Beauty, bis hin zum französichen Lifestyle und versucht eine modische Antwort auf die Frage: "Wer möchte ich eigentlich sein." zu geben. 







Caroline de Maigret schreibt über Liebe Stil und Lässigkeit a la francaise und trifft damit auf den aktuellen Zeitgeist. Die Pariserinnen mit ihrem Stil, Charme, Auftreten und Lebensweisheiten sind im Moment ja das große Idol vieler Frauen. Nicht zuletzt auch durch dieses Buch. Wer also schon immer mal eine richtige Pariserin sein wollte, ohne in Frankreich zu leben, dem gibt das Buch eine super Anleitung. 



3. Sweet Living im Scandi Stil

Das Buch von der Chefredakteurin Marion Hellweg ist mein absoluter Liebling. Viele wissen ja, dass ich, seit Jahren mit im Team bin und Wohnreportagen schreibe. 
Alles fing damals mit einem Hausbesuch bei uns an und seitdem ist Marion mich nicht mehr losgeworden. Sie hat mich damals für sie schreiben lassen, obwohl ich nicht viel Erfahrung hatte und ist seitdem nicht nur ein großes Vorbild für mich, sondern ein großartiger Ratgeber, Lehrer und jemand den ich unglaublich gern habe.
Die schönsten Wohnreportagen aus dem Magazin gibt es jetzt in einem Buch und wir sind auch mit dabei. Das Buch ist noch nicht im Handel, aber ich gebe euch Bescheid, wenn ihr es kaufen könnt. 




Stilvoll von Marlene Sorensen ist der beste Moderatgeber, den ich kenne. Hier erfährt man wirklich alles zum Thema Fashion und Stil. Angefangen vom Kauf der richtigen Jeans, bis hin zu Styling Tipps zur Jeansjacke, dem weißen T-shirt usw. oder was nicht im Schrank fehlen darf. Definitiv nicht nur ein "Bilderbuch", sondern ein richtiger Ratgeber. Ich glaube, wenn man das Buch gelesen hat, kann modisch nicht mehr viel schief gehen. 



Die Bibel für alle Interior-Fans und das schönste Buch, dass ich besitze. Der Einband ist aus rauem, festen Papier und das Cover einfach wunderschön. Kinfolk gibt es ja als Magazin, es erscheint monatlich und ist fast dreimal so teuer wie die Vogue und mindestens so tonangebend. Nach der Cover-Farbe des Magazins streichen Blogger ihre Wohnung. Kein Scherz ;-)
Das Buch ist eine Sammlung von wunderschönen Wohnreportagen zu dem Thema "Slow Living". Man möchte wirklich stundenlang herumblättern und danach die ganze Wohnung umstellen. 






Sweet Living im Scandi Style (unveröffentlicht)


On the Table: Cooee-Liebe & Eucalyptus

27 Januar 2017

Schon seit einem halben Jahr schleiche ich um diese Tassen von Cooee herum. Die  runden Kugel-Vasen sind ja mittlerweile richtige Berühmtheiten, die Tassen noch etwas ungesehen. Erst seit Kurzem gibt sie endlich auch in Deutschland zu kaufen. Vorher hätte ich sie mit superhohen Versandkosten aus Schweden oder Dänemark bestellen müssen. Das Warten hat sich also gelohnt. Und als sie im Westwing-Sale waren, habe ich mir gleich einen ganzen Stapel zugelegt und mich tierisch gefreut. 



Grund genug, also, um direkt den ganzen Tisch einzudecken und einen Blogbeitrag zu machen. Eucalyptus finde ich im Moment auch einfach toll. Der durfte direkt auch mit auf das Bild. 


Mit einem warmen Pulli und einer Maus-Tasse Kakao sieht die Welt auch gleich ganz anders aus und der Winter gleich viel schöner, finde ich :-) Im Moment bin ich nämlich schon im Frühjahresputz Modus, was bei mir eigentlich nicht putzen, sondern Räume neu gestaltet heißt.

Das Wohnzimmer habt ihr ja schon gesehen. Das Büro hat auch schon ein Makeover bekommen, schließlich verbringe ich hier richtig viel Zeit und das Bad steht als nächstes auf meiner Liste. Es ist ja richtig klein und absolut keine Wohlfühlzone für mich. Das versuche ich gerade zu ändern. Wenn es klappt, zeige ich euch hier das Ergebnis. Die anderen Veränderungen natürlich auch.


Für die Küche suche ich noch einen Stuhl und schwanke im Moment zwischen dem weißen Metallstuhl von HK Living (hier) und dem Fiber Chair von Muuto (hier).




Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.