Diese Woche ist hier ja wirklich gar nichts passiert, deshalb dachte ich, ich muss mich unbedingt heute mal melden. Dabei ist es aber nicht so, dass ich hier faul herumliege und bei Instagram oder Snapchat andere Leute stalke :-D Nein, ich habe ganz viel zu tun. Neben meinem Studium arbeite ich gerade an einem neuen Layout für den Blog. Es soll übersichtlicher und benutzerfreundlicher werden und das Schwarz kommt weg. Ich bin total gespannt wie und ob es euch gefallen wird. Wenn ihr also in der nächsten Woche mal zufällig hier auf den Blog kommt und alles sieht ganz komisch und verschoben aus, dann kann es sein, dass ich hier parallel gerade herumwerkel, also nicht wundern =)
Soo, und jetzt vom informellen Teil zum Frühling.




Spätestens im März fange ich an immer ganz ungeduldig zu werden. Das Grau in Grau des Winters habe ich dann richtig satt und warte sehnsüchtig auf Sonne und die ersten warmen Temperaturen. Draußen schaue ich so gut wie jede Pflanze prüfend an, ob sie jetzt endlich mal Knospen gebildet haben und könnte ausflippen, wenn es schneit.
Da der Frühling aber noch auf sich warten lässt, habe ich jetzt immerhin Zuhause die neue Saison eingeleitet.


In der Stadt habe ich mir einen riesigen Magnolienzweig besorgt und bin von den Farben und Blüten ganz begeistert. Nachteile an einem solchen Zweig sind definitiv der Geruch (wer sagt eigentlich, dass Blumen immer duften? Oder sind unsere parfumverwöhnten Nasen das einfach nicht mehr gewöhnt?) und der Zweig fällt samt Vase auch gerne mal um.Trotzdem ist der schön und hält, wenn die Blüten beim Kauf noch geschlossen waren, locker eine Woche. 


Neben Rosa bin ich auch ein Fan von Gold, besonders die Kombination finde ich klasse und deshalb sieht es bei uns im Wohnzimmer auch genauso aus. Auch in rosa kommen meine neue Schuhe daher. Bei mir ist ja jetzt Frühling, rede ich mir jetzt ein, also brauchte ich natürlich auch schon die passenden Schuhe..;-) Ist ja logisch. 




Also, nicht wundern, falls ihr demnächst jemandem begegnet mit diesen Schuhen, einer weißen Jeans, einem Pappschild und laut schreiend "Der Frühling ist nahe!" Das bin dann wohl ich.