Maditas Haus

DIY: Homeoffice & Zeitschriftensammler aus Kork

25 November 2015
Die Wand im Wohnzimmer ist nun doch dunkelgrau geworden und ich finde es richtig toll. Als Kontrast zu den dunkeln Farben (erste Bilder zur Wand gibt es auf Instagram) zeige ich euch heute meine kleine Schreibtischecke im Schlafzimmer. Die ist nämlich ziemlich weiß. Meine Mama, die dem skandinavischen Immer-weißer-Trend nichts abgewinnen kann, würde sagen: "Das ist wie tot und im Himmel, alles so weiß, nene." Immerhin habe ich für einen warmen Kontrast gesorgt, nämlich die Zeitschriftensammler aus Kork. Die habe ich selber gemacht.


Mein Schreibtisch steht gegenüber von unserem Bett mit der dunkelgrauen Wand. Der Raum ist also nicht so schreiend weiß, wie die Fotos vermitteln. Aber ich mag das reine Weiß auch sehr gerne. Mit Farben habe ich es gerade nicht so besonders, wobei...im Wohnzimmer liegt seit gestern ein gelbes Kissen, wooo;-) Und da ich mit unserer misslungenen Umstellaktion von letzter Woche irgendwie eine Fass aufgemacht habe und seitdem dauernd herumschiebe, streiche und neu ordne, wird auch der Schreibtisch hier verschwinden, denke ich. An diese Stelle soll lieber mein grauer Ohrensessel. Außerdem haben wir ja ein Homeoffice, können nur nicht zusammen darin arbeiten, aber da muss noch eine Lösung her.


Zurück zu meinen Zeitschriftensammlern aus Kork. Auf die Idee kam ich, als ich nach solchen Sammlern gesucht habe, die mal nicht aus Pappe und nicht aus Holz sind. Kork ist ja im Moment ein kleiner Trend, auch Ikea hat eine Kollektion damit herausgebracht und ich finde das Material auch richtig toll. Außer als Boden, mein Kinderzimmer hatte einen Korkboden und der hielt nicht sehr lange. Kann ich nur von abraten.


Die Zeitschriftensammler sind ganz leicht selber zu machen. Alles was ihr braucht ist eine Korkplatte aus dem Baumarkt (meine ist 1cm dick, aber dünner klappt auch), einen Zeitschriftensammler aus Pappe als Vorlage und Holzleim (zb. Ponal Express) 

Euren alten Sammler legt ihr als Vorlage auf den Kork und zeichnet, wie bei einer Schablone alle Teile ab, also zwei Seitenteile, Boden, Rückseite und Vorderseite. Ausgeschnitten wird alles mit einem Cuttermesser. Um eine gerade Linie hinzubekommen habe ich immer an einem Lineal entlang geschnitten.
Die Teile werden dann einfach noch Zusammengeleimt und müssen ein paar Stunden trocknen.


Passend zu meinem Diy habe ich noch kleine Korkaufkleber besorgt. Die gab es bei uns im Xenos (diesem sehr günstigen Dekoladen) Mein Schreibtisch steht genau neben unserem Pax Schrank. Da sieht er schon etwas verloren aus, denn der Schrank ist 2,36m hoch. Bis zu Decke hin sind es aber nochmal locker 70cm. So wirkt sogar der Pax im gesamten gar nicht so groß. Aber streicht mal so eine Wand...kein Spaß, habe ich erst hinter mir.






Wie steht ihr so zu Kork? Toller Trend oder lieber No Go?
Kommentare on "DIY: Homeoffice & Zeitschriftensammler aus Kork"
  1. Also mir gefällt Kork, nicht für alles aber so als kleines Dekoelement durchaus. Deine Stehsammler damit zu bekleben ist eine feine Idee!
    LG, Lilli

    AntwortenLöschen
  2. Eine superschöne Idee, die Ordner aus Kork zu machen. Dieser Materialmix setzt wirklich ein kleines Highlight. Gefällt mir sehr gut. :) Ich bin letztens auch durch Zufall auf diesen Trend gestoßen und war überrascht was sich damit alles anstellen lässt. Da will ich auch unbedingt mal was ausprobieren, ich hab ja an eine Tasche oder sowas ähnliches gedacht, aber mal sehen. :D
    Same here, wenn ich meine Mama kann meiner Euphorie fürs skandinavische Design auch nichts abgewinnen, das sei zu eintönig und kalt. :D
    Hab einen tollen Tag! ❤️
    Allerliebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne,
    Ein tolles DIY :-)
    Sehr chic sehen Deine Zeitschriftensammler aus.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen