Als ich vor fünf Wochen die Ikea- Tapete aus der Bråkig Kollektion zufällig entdeckt habe, war klar: Die muss mit und das Büro wird tapeziert! An der lila Wand hatte ich mich sowieso satt gesehen.  Hier könnt ihr euch ansehen wie es vorher aussah. Wer mir bei Instagram folgt, konnte dann die letzten Wochen auch schon sehen wie der Raum tapeziert und eingerichtet wurde. Das war richtig viel Arbeit. Stichwort: Altbauwände. Hoch, uneben, gefühlte 20 Schichten alte Tapete, die weg muss und ein Wunder, wenn die Tapete später faltenfrei an der Wand liegt.






Ich habe extra mal einen Grundriss angefertigt, um zu zeigen, wie in dem kleinen Raum alles untergebracht ist. Für uns war es damals, als wir unseren Schreibtisch gebaut haben, ganz wichtig viel Fläche zu haben. Dabei sollte die Schreibtischplatte nicht tief sein, da der Raum dafür einfach zu klein ist. Ich stapel beim Arbeiten meine Sachen sowieso rechts und links von mir und brauche  keinen tiefen Schreibtisch. Ganz wichtig ist aber die Recamiere vorm Fenster zum Lesen und Lernen. Viel bequemer als ein Stuhl.






Bilderrahmen und Pappboxen habe ich mit Geschenkpapier von House Doctor beklebt. Die Idee, Gelb mit in den Raum zu nehmen, hatte ich als ich zufällig meine gelbe Tasche darin liegengelassen habe und mir die Farbe zusammen mit der grauen Wand so gut gefiel. Ursprünglich wollte ich ja rosa und grau für das Büro. 






Mein absolutes Lieblingsstück ist aber das Bild von ferm Living "Mrs.". Wer jetzt ganz genau guckt, entdeckt, dass es aber nicht das Poster ist, sondern ein Geschirrtuch. Das Mrs. Poster war nämlich ausverkauft und das Geschirrtuch auch um einiges günstiger und viel größer. Also habe ich einfach ein Geschirrtuch eingerahmt.*räusper*












Das Gelbe Kissen ist von H&M Home und rundet das Farbkonzept ab. (Oha, das klingt jetzt wie bei den Fernsehsendungen wenn Häuser renoviert und eingerichtet werden- ihr wisst schon was ich meine... wenn der Off Sprecher die Räume beschreibt und die "Innenarchitektin" die letzten Bilder zurecht schiebt.) Ich musste über den Satz gerade selber lachen. Aber wie soll ich es auch sonst beschreiben, denn, wenn ein Raum harmonisch wirken soll, dürfen nicht zu viele verschiedene Farben rein und die sollten  zueinander passen und (zumindest die dominante Farbe) sollten sich in allen Ecken wiederholen. So ist das halt. 








Nicht wundern, dass auf meinem Kalender noch "April" steht. Ich habe die Bilder vor ein paar Tagen gemacht und jetzt erst Zeit gefunden den Post fertig zu machen. 



Ich wünsche euch noch einen schönen 1. Mai ♥



Bezugsquellen:


Tapete ikea 
gelbe Tasche Zara
"All the stuff..." Tasche und
 Geschenkpapier für die Boxen 
von House Doctor
Triangelkissen H&M Home
Becher "A" Bloomingvielle (alt)
Poster bzw Geschirrtuch "Mrs." ferm Living