Im Februar hatte ich euch unsere kleine Wohnung bei Max Eltern gezeigt. Könnt ihr euch noch erinnern? Ansonsten könnt ihr sie hier (click) nochmal ansehen. Damals hatte ich den Flur gezeigt und versprochen, dass bald mehr kommt. Und heute zeige ich euch unser Schlaf- und Wohnzimmer. Mein absolutes Lieblingsstück dort ist diese alte Holztür.







Die habe ich letztes Wochenende auf einem Hof entdeckt. Der Besitzer wollte sie nicht mehr, also habe ich sie mitgenommen und während ich Max noch überzeugt habe wie wunderbar sie als Dekoelement in dem Zimmer aussehen würde, das Ganze mit heftigem Nicken unterstützend, habe ich die schwere Holztür schon Richtung Auto gezerrt. Widerstand war zwecklos.  Zuhause habe ich sie abgeschliffen, gestrichen und wieder abgeschliffen. Vorher war sie nämlich braun und davor grau und davor weiß. Zumindest kamen etliche Farbschichten zum Vorschein, die ich nicht wirklich abbekommen habe.






Also habe ich einfach weiß darüber gestrichen, um dann festzustellen, dass sie mir viel zu perfekt war. So eine alte Tür muss irgendwie "used" aussehen. Aber so richtig im Shabby- Look wollte ich sie auch nicht. Also habe ich mir versucht vorzustellen, wo eine Tür durch den täglichen Gebrauch Abnutzungsspuren bekommen würde und sie so auch abgeschliffen. Dadurch kamen die alten Farbschichten wieder zum Vorschein und jetzt bin ich ganz stolz, wie schön sie aussieht.







Wir haben übrigens ein Himmelbett! Eigentlich auch nur deshlab, weil ich Schlafen und Wohnen etwas abtrennen wollte. Der Vorhang ist auf einer Stange am Bettenende an der Decke befestigt. Der Vorteil ist, dass man ihn zur Seite ziehen kann (zB zum fernsehen).







Hier an der Nahaufnahme könnt ihr nochmal den used-look der Tür  und die Farbschichten sehen. Bitte jetzt bewundern: "ahhh..und...ohhhh" Ich habe mit zwei Schleifgeräten, Rolle und Pinsel den ganzen Tag damit verbracht und war abends voller Dreck und Farbe. :-)







Ich bin noch am überlegen, ob ich sie mir nicht nach hause hole und in unsere Wohnung stelle, aber ich finde sie passt so schön in den Raum dort rein. So oder so, bin ich total glücklich. Ich habe mir eine solche Tür schon ganz lange gewünscht und war völlig außer mir, als sie gefunden hatte.






Der Wohnteil des Zimmers ist noch nicht richtig fertig. Nicht, dass ihr euch wundert, warum ich von Wohn- und Schlafzimmer schreibe und man dann nur Bett und Holztür sieht. ;-) 







Kennt ihr Maditas Haus eigentlich auch auf Facebook? (click) Über ein paar likes würde ich mich sehr freuen.