Maditas Haus

Furbo: Smart Home für den Hund

04 März 2019

*Kooperation mit Furbo



Da schaut er uns immer mit großen Augen an, wenn wir mal ohne ihn das Haus verlassen, aber sobald die Haustür sich schließt, rennt er in die Küche, plündert den Leckerli- Schrank, springt aufs Bett oder wühlt sich alle Kissen auf dem Sofa zusammen und schläft darauf. Von Kummer keine Spur. Während ich mich die ganze Zeit frage, was er so macht, der arme Kerl, und ob er uns sehr vermisst.

Ich glaube, jeder fragt sich, was sein Hund so treibt und deshalb habe ich heute eine tolle Nachricht für euch: Das Rätselraten hat ein Ende.

Smart Home ist mittlerweile zu einem großen Wohntrend geworden. Man kann seine Beleuchtung steuern oder schon mal die Heizung anstellen. Es gibt tausende Angebote und Produkte. Aber mein absolutes Highlight ist Furbo, die Kamera für den Hund.









Dank der Hundekamera Furbo kann ich Lui immer sehen, wenn ich möchte. Die Kamera hat sogar eine Nachtansicht. Wenn es dunkel wird, dann meldet er sich auf meinem Handy mit einer Pushnachricht, auch wenn er bellt. Mit der Kamera kann man sogar Fotos schießen oder ein kleines Video aufnehmen und an Freunde und Familie schicken. Die Video Qualität ist super und es ist richtig lustig mal den eigenen Hund zu beobachten, ohne dass er es weiß.

Ist Lui gerade nicht im Wohnzimmer wo Furbo steht, kann ich ihn mit einem Ton rufen oder direkt über ein Mikrofon mit ihm sprechen.
Okay, das hat er noch nicht so ganz verstanden und denkt, ein Einbrecher wäre in der Wohnung und bellt, aber wir üben noch. ;-)

Mein absolutes Highlight ist, dass ich auch Leckerlis werfen kann. Kurz vorher ertönt ein Ton, damit der Hund Bescheid weiß und dann wirft Furbo die Leckerlis durch eine Öffnung auf den Boden.

Wir haben das die letzten Tage fleißig getestet und mittlerweile sitzt Lui ab und zu auch einfach mal vor Furbo und hofft, das es gleich Leckerlis regnet.

Furbo ist ganz unkompliziert und wird einfach mit einer App gesteuert, die auch auf mehreren Geräten installiert werden kann. Die Einrichtung dauert etwa 5 Minuten und ist super einfach. Danach ist alles wirklich absolut unkompliziert und selbsterklärend. Wenn Furbo bereit ist, leuchtet ein Licht auf. Das variiert in der Farbe, je nachdem, ob man ein Leckerli wirft oder die Kamera aktiv ist.





Optisch macht Furbo echt was her. Das war mir auch wichtig. Er ist ungefähr 22 cm hoch und hat einen schönen Holzdeckel. Auch der Rest ist hochwertig verarbeitet. Damit passt er super in jeden Raum und fällt kaum auf. 


Was machen eure Hunde so, wenn sie alleine sind?



Mit dem Code "maditashaus50" bekommt ihr 50.- Euro Rabatt auf euren Furbo.







Post Comment
Kommentar veröffentlichen