Maditas Haus

Tipps | Wohnveränderungen ganz einfach und schnell

09 Mai 2016



Unser Wohnzimmer hat im Laufe der Zeit schon so einige Veränderungen durchgemacht, aber mit allen bin und war ich glücklich. Der Wunsch nach einem Umstytling für einen Raum entsteht bei mir meistens schlagartig und in der Regel morgens. Ich stehe auf, stapfe aus dem Schlafzimmer in den Flur, schaue nach Links oder Rechts und rümpfe unweigerlich die Nase: Der Raum gefällt mir einfach nicht mehr. Das ist wirklich so, das könnt ihr mir glauben und meistens passiert das mindestens zum Jahreszeitenwechsel und immer morgens. Vielen schlagen bei so viel Veränderung die Hände über dem Kopf zusammen, aber so ein Umstyling ist weder teuer, noch umständlich, wenn man es richtig macht. 

Eine Wand streichen kostet keine 20€ und ist auch flott gemacht. Ich streiche generell nie einen ganzen Raum. Das ist natürlich Geschmackssache, aber so geht es immerhin flott, sogar bei Altbauwänden. Ich habe aber eher selten richtige Farbe an den Wänden, sondern Grau oder Weiß, so kann ich alles gut kombinieren. (Perfekt für den leidenschaftlichen Veränderer).
Aber, keine Panik, ich streiche nicht permanent mein Wohnzimmer um, sondern meine Umstylings funktionieren einfach mit Textilien; also Kissen, Vorhänge, Bezüge, Teppiche.
Meine Inspiration für Umstylings ( wenn nur das "ich will alles neu machen" Gefühl da ist, aber der Kopf keinen Plan hat) hole ich mir immer über Instagram, Pinterest und anderen Blogs. Meine liebsten Blog dazu findet ihr übrigens in meiner Blogroll. Da packe ich auch immer wieder neue rein.


Ein paar andere Kissenbezüge, Vorhänge, oder ein neuer Teppich, können so unglaublich viel in einem Raum verändern, dazu müssen nicht mal Möbel herum geschoben werden. Ihr könnt natürlich neue Textilien kaufen oder nähen, das mache ich auch gerne, aber zuerst schaue ich immer, was ich aus anderen Räumen tauschen könnte, oder was ich noch so übrig habe. Mein gelbes Kissen zum Beispiel, lag lange im Schlafzimmer, jetzt sorgt es im Wohnzimmer für den Farbkick. Die weißen Vorhänge hatte ich noch übrig und meine Dunkelgrauen, die dort vorher hingen, sind jetzt im Schlafzimmer. Der graue Teppich lag auch im Schlafzimmer und der alte Wohnzimmerteppich ist zusammengerollt und weggepackt worden. Und Zack, ein ganz anderer Raum. 
Braucht ihr neue Möbel, wird es natürlich etwas teurer, aber auch hier gibt es günstige Alternativen wie ikea, oder die ebay-Kleinanzeigen (was ich da alles schon entdeckt habe...) Wenn ihr aber in etwas investieren wollt, das einen Raum sofort aufwertet, dann in eine Lampe. Lampen sind im Interior sowas wie der Schuh in der Mode. Eine billige Lampe kann einen ganzen Raum billig wirken lassen, eine teure Lampe wertet den Raum auf. Auch hier könnt ihr nach gebrauchten, alten/vintage Lampen schauen und müsst natürlich kein mega teures Exemplar zulegen. Qualität muss nicht immer teuer sein. Aber: Verzichtet auf die billigen Plastiklampen vom Möbelschweden und Co.
Für den Vergleich und ein bisschen Inspo findet ihr unten mein Wohnzimmer im Laufe der letzten Jahre und wenn ihr noch Tipps habt, schreibt sie gerne in die Kommentare.








1 Kommentar on "Tipps | Wohnveränderungen ganz einfach und schnell"
  1. Super schön und einfach klassisch. Wir lieben die Einfachheit und die klassische pink-weiß Kombination. Liebe Grüße von dem Sukhi Team

    AntwortenLöschen