Im turbulenten Alltag verlieren wir oft den Blick für all die schönen Ding um uns herum. Viel zu selten bleiben wir stehen, nehmen uns Zeit und freuen uns über all das Schöne, was uns umgibt oder nehmen uns Zeit für uns selbst. Besonders zur Weihachtszeit, wenn draußen der Schneeflocken fallen und es aus den Häusern hell und weihnachtlich strahlt, wird mir bewusst, wie selten ich einfach mal innehalte und mich freue, wo  doch alles so schön aussieht.


Wenn ich mir dann die Menschen auf der Straße ansehe, bekomme ich das Gefühl, dass es ihnen ganz ähnlich geht und ich glaube wir schauen viel zu oft auf unsere Probleme und vergessen wie gut es uns eigentlich doch geht. Manchmal beneide ich dann die Kinder, denen das Freuen so leicht fällt. Als Erwachsene rennen wir durch das Leben, sorgen uns über Rechnungen, den Job, die Uni. Haben To Do Listen im Kopf und machen uns ständig darüber Gedanken, was andere über uns denken und was die Zukunft so bringen wird. Und in all dem Trubel verlieren wir so schnell unser Herz und was uns eigentlich glücklich macht.



Um all das mal abzulegen und um mal nachdenklich zu werden,  lade ich euch heute mal zu Tee und Brownies  und ein bisschen Ruhe ein. Das klingt jetzt unglaublich kitschig. Aber hinter all dem steckt eine ganz einfache Geschichte und Schuld an allem ist, wie kann es auch anders sein: Miss Etolie.




Miss Etolie ist die Marke von der mein Teekanne stammt. Ich bin wirklich kein Mensch der zu großen Gefühlsausbrüchen neigt aber als ich die Kanne gesehen habe, habe ich völlig verzückt gequietscht. Tatsächlich: Verzückt. Anders kann ich es nicht beschreiben.




Denn allein bei dem Anblick der Kanne mutierte ich zur 5-jährigen. Sie erinnerte mich an den Disney Film " Die Schöne und das Biest", der zu den absoluten Lieblingsfilmen meiner Kindheit gehörte. Denn was kann romantischer sein, als eine Liebe, die sich allem Widerstand zum trotz entwickelt und ein verwunschender Prinz, der das Herz der Schönen erobert. Das sind die Geschichten, die wir Mädchen und Frauen lieben. Sie sprechen etwas tief in unserem Herzen an. Nämlich erobert zu werden, besonders zu sein und wunderschön.

Also habe ich die Kanne gekauft, zuhause Brownies gebacken und den Tisch gedeckt. Zur Teestunde saßen dann aber nicht Hund, Teddybär und Puppen am Tisch, sondern mein Freund, dem meine quietschfidele Laune schon reichlich suspekt war. Aber auf eine ganz besondere Weise hatte das einfach mein Herz berührt und das kleine Mädchen in mir geweckt.





Manchmal reichen so kleine, unscheinbare oder fast unwichtige Dinge, wie ein Teekanne aus, um uns zu zeigen, was eigentlich wichtig ist: Nämlich sich an den kleinen Dingen zu freuen und einfach mal stehen zu bleiben und den Alltag und alle Sorgen abzuschütteln und sich klar zu werden, was uns tief im Herzen bewegt. Wir müssen nicht funktionieren, Listen abhaken und anderen gefallen. Das einscheidende ist, dass wir einfach unserem Herzschlag folgen.