Maditas Haus

Alles neu macht 2018

30 Januar 2018


Wo fängt man eigentlich an, wenn man so lange nicht mehr gebloggt hat? Hey, hallo, wie gehts, da bin ich wieder, klingt irgendwie blöd.
2017 war ein richtig hartes Jahr für mich. Viele Dinge haben sich verändert,  vieles habe ich verloren und einiges dazu gewonnen. Deshalb habe ich lange überlegt, ob ich überhaupt noch bloggen will und wie und wann ich wieder anfange.

Ich denke jetzt ist der richtige Zeitpunkt dazu gekommen. Der Blog soll weiterhin bestehen, aber erstmal komplett werbefrei bleiben. Das ist für mich auch so ein Thema, über das ich lange nachgedacht habe und entschieden habe, meinen Blog zukünftig erstmal als Hobby zu betreiben. Ich möchte inspirieren und fotografieren, mich in meinen eigenen vier Wänden dekotechnisch austoben und für euch schöne Beträge machen und ich möchte nicht, dass Kooperationen mich dabei beeinflussen oder unter Druck setzen.


Das war die erste Nachricht des Tages. Die zweite wird euch auch schnell klar, wenn ihr euch die Bilder anseht. Wir sind umgezogen.




Ja, schon wieder. Die alte Wohnung war traumhaft schön, aber wir haben uns nicht wohl gefühlt und die meisten Kartons nie ausgepackt. Nach langem hin und her und viel Streit, haben wir uns entschieden, etwas neues zu suchen und zu beginnen. Das war eine sehr harte Zeit für mich. Nicht nur, weil ich mich von diesem Wohn-Traum verabschieden musste, sondern auch weil wir uns mehrmals getrennt hatten und all dem Druck. Ich habe im letzten Jahr mehr Zeit bei meinen Eltern im Gästezimmer verbracht und aus dem Koffer gelebt, als irgendwas sonst. Da war bei mir auch jede Lust aufs Bloggen weg.  Ich konnte ja schlecht die neue Küche zeigen, während sich daneben die Kartons stapeln und auf den nächsten Umzug warten und die Wohnung quasi schon unbewohnbar war. Ich fand das unehrlich und deshalb habe ich lieber erstmal nichts gesagt.

Die jetzige Wohnung kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Nämlich 14 Tage bevor wir aus der alten raus mussten. Ich glaube, keiner meiner Kollegen oder Freunde hat noch dran geglaubt, dass ich etwas finde und dann kam das hier. Altbau 60m2, Stuck an der Decke, Balkon, Dielenboden. Ich war so glücklich als die Zusage kam und bin keine drei Tage später mit Sack und Pack und Hund hier eingezogen, das war im November. Max hat eine andere Wohnung weiter weg, weil er beruflich sonst viel pendeln müsste. Diese Veränderung in seinem Job krachte nämlich auch noch in die Umzugs-Entscheidungs-Zeit und machte eine gemeinsame Wohnung erstmal unmöglich. Mittlerweile verbringt er aber mehr Zeit hier als woanders. Von daher kann es gut sein, dass er hier bald wieder einziehen kann.





So, das war viel Text und viele Infos für euch. Ich hoffe ihr freut euch, dass ich wieder mehr hier machen werde und euch gefällt die neue Wohnung.




Und nicht lachen wegen der etwas unschönen Pflanze auf dem letzten Bild. Das ist Orchi meine 12 Jahre alte Orchidee. Ja, die können echt so alt werden und dann bekommen sie auch einen eigenen Namen. ;-)

Kommentare on "Alles neu macht 2018"
  1. Schön dass du wieder hier bist! Ich freue mich und wünsche dir nach all den Turbulenzen ein entspanntes Jahr 2018. Liebe Grüße Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Sieht total gemütlich aus! Schön, dass du wieder da bist :))

    AntwortenLöschen
  3. Bloggen ist ja auch nicht alles. Manchmal geht das reale Leben einfach vor. Und mal ehrlich, wenn dermaßen viel an einem nagt und zieht, ist der eigene Bedarf am Knipsen hübscher Fotos eher mäßig. Ging mir auch so. Freut mich, dass du diese Wohnung gefunden hast und drücke dir die Daumen, dass die jetzt "passt" und die unterschwelligen negativen Schwingungen, die die alte Wohnung scheinbar ausgesendet hat, komplett der Vergangenheit angehören. Macht zumindest schon mal den Eindruck! Tolle Bilder!
    Liebe Grüße von mir und lass´ es dir dort einfach nur gut gehen!
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, das stimmt. Ich hatte auch eine zeit lang keine Lust auf Deko und Co. weil ich ganz andere "Baustellen" hatte. :-)

      Löschen