Maditas Haus

Rat und Tat | Wohnveränderungen die so garnicht funktionieren wollen

16 Mai 2016


Alles begann letzte Woche, als mir unser Schlafzimmer so gar nicht mehr gefallen wollte. Schon länger will ich den Raum etwas moderner und cleaner haben aber so einen richtigen Plan hatte ich nicht. Weil wir mehr Stauraum gebraucht haben, sind wir am Samstag zu ikea und haben uns einen weiteren Pax Schrank gekauft. Der sollte neben die anderen beiden und der graue Ohrensessel, der dort stand, sollte an die andere Wand. Dort stand allerdings meine alte Hemnes Kommode. Also weg mit dem Teil. Aber plötzlich passte der Sessel überhaupt nicht mehr in den Raum. Und so stand ich heute nach drei Tagen herumräumen, aufräumen und verstauen in einem fast leeren Schlafzimmer und war den Tränen nahe. So hatte ich mir das gar nicht vorgestellt. Wohl fühlte ich mich in dem Raum auch nicht und irgendwie wollte mein ganzer Plan einfach nicht aufgehen. 
Solche Situationen kennt ihr bestimmt auch und sowas passiert eben auch den Interior Bloggern, die doch eigentlich für den Kram ein Händchen haben. Was im Kopf oder auf dem Papier noch super rüber kam, sieht in echt grauenhaft aus und man wünscht sich alles wieder rückgängig zu machen. 

Was macht man in so einer Situation? 

Zuerst: Ruhe bewahren. Raus aus dem Raum und etwas ganz anderes machen. Manchmal hilft ein wenig Abstand und dann kommt die neue Idee von ganz alleine. Fangt bloß nicht an panisch und genervt euch durch Pintererst, Instagram und andere Blogs zu wühlen oder weiter Möbel hin und her zu schieben. In so einem Moment hilft wirklich nur eine Pause und den Kopf frei bekommen. 
Macht ein Foto und schickt es an eure Freunde und fragt die nach einer Idee. Aber fragt euch auch, was fehlt zum wohl fühlen? Was mögt ihr an Farben oder Möbeln wirklich? Und wenn ihr etwas Ruhe hattet, schaut euch im Internet nach Wohnideen um und sucht nach einer Inspiration. Manchmal entdecke ich ein tolles Bild auf einem Blog und sofort macht es "klick" und ich habe eine Idee. 
Nachdem ich all das genauso gemacht habe, fand ich bei einer Bloggerin (stylizimo.com) ein Bild von ihrem Schlafzimmer und jetzt habe ich endlich im Kopf wie ich den Raum haben will. Oft brauchen gute Ideen und Lösungen einfach nur etwas Zeit.








PS: Dem Umständen entsprechend gibt es jetzt keine Bilder von meinem Schlafzimmer, sondern ein paar aus dem Wohnzimmer und meiner Avocadopflanze (sofern sie wachsen will). Schlafzimmer Bilder folgen demnächst. 


Kommentare on "Rat und Tat | Wohnveränderungen die so garnicht funktionieren wollen"
  1. Ach ja, das kenne ich auch. Meist warte ich mit Anschaffungen von großen Möbelstücken erst, bis ich mir wirklich sicher bin. Und bei Umstylings habe ich mir auch angewöhnt, so lange zu warten, bis die richtige Idee zündet und ich das komplette Konzept im Kopf habe. Vorher schiebe ich nämlich auch nur die Sachen so lange rum, bis sie mir gefallen. Oder zumindest so semi gefallen und dann ärgert es mich, dass ich mit der halben Lösung leben muss. Daher Kopf hoch, die richtige Inspiration findet dich zur rechten Zeit. Habe ich gerade bei mir auch mal wieder festgestellt, als ich unser Wohnzimmer umdekoriert habe. Aber bis dahin muss man schon mal das eine oder andere ausprobieren, damit man sich seines Stils wieder bewusst wird.
    Ganz liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das kenne ich auch. Ich bin nun sehr gespannt, wie dein neues Schlafzimmer aussehen wird!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen