Maditas Haus

DIY: Copper Hair Tube

29 März 2016



Auf diesen Post freue ich mich schon ganz lange. Die Idee dazu trage ich schon seit Wochen mit mir herum und die Bilder habe ich letzte Woche gemacht und bin ganz aufgeregt. Vorallem, weil ich die Fotos ganz alleine gemacht habe und auch noch selber darauf zu sehen bin. Mal kein Interior, sondern einfach nur ich. Und das alles mit meinem Fernauslöser und einem Spiegel, um mich auf dem Kamera Display zu sehen.Okay, von 150 Bildern waren 10 sehenswert. Die anderen zeigen nur die Hälfte von mir oder gar nichts :-D





Aber es geht ja um meine Haarspange.Die Idee habe ich auf Pinterest entdeckt, wollte sowas unbedingt haben und war erstmal richtig geschockt, als ich die Preise für so einen Kupfer Tube gesehen habe. Dann bin ich zufällig im Baumarkt bei den Kupfer Rohren vorbei und habe festgellt, dass das genau das selbe ist. Bei Etsy und Co. blättert man für diese Kupfer-Tubes nämlich 15 Euro hin, im Baumarkt ca 70 Cent, je nach Größe. Es muss auch nicht zugeschnitten werden und ist nicht scharfkantig. Die Kupfer Rohre sind ganz kurz und es gibt sie mit unterschiedlichem Durchmesser, quasi passend zu eurer Haardicke. 


Halten tun sie mit einem Haargummi. Ihr macht euch einfach einen Zopf, knotet einen oder zwei Haargummis herum und schiebt das kleine Kupfer-Rohr drüber. Damit seid ihr auch schon fertig. Um den Tube einfach auf die Haare zu bekommen, könnt ihr eine Haarschlaufe nehmen. Das geht viel einfacher. Mit dem Tube sieht ein Zopf gleich viel stylischer aus. Ein geflochtener Zopf mit dem Kupfer Tube ist auch richtig schön. Man kann sogar kleine Tubes dazwischen Flechten. 












Jetzt bin ich wahnsinnig auf euer Feedback gespannt. Wie findet ihr die Idee? Würdet ihr das auch tragen? Sind die Bilder okay?♥

Ich habe leider noch nicht herausbekommen wie ich bei dem neuen Layout die Schrift größer mache, bin aber dran. Ich finde sie nämlich sehr klein und einigen von euch geht es ja auch so.


Bezugsquellen:
Kette Buchstabe Madeleine Issing
Top Zara






Kommentare on "DIY: Copper Hair Tube "
  1. JA, würde ich tragen...und die Bilder sind ausgezeichnet geworden!
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Die Bilder sind total schön. Könnte mir so ein Tube auch gut vorstellen. Das Top ist übrigens auch süß.
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Eine total süße Idee und ganz tolle Fotos! Hält der Tube denn auch, wenn man sich viel bewegt, z. B. bei einem Stadtbummel?
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit zwei Haargummis hält der bei mir gut. Ich habe halt sehr feines Haar. Ich glaube rumhüpfen sollte man damit nicht :-D Ich teste es mal aus

      Löschen
    2. Hallo Rahel,
      ich glaube dem Herunterrutschen könnte man mit einem Sport-Haargummi über dem normalen Haargummi vorbeugen, denn die sind aus einer Silikonart und rutschen nicht leicht davon!
      Liebe Grüße,
      eLLy

      Löschen
  4. Hihi, ich finde es immer super, wenn ich im Internet irgendetwas sehe, dass bei mir sofort den Will-Haben-Effekt auslöst, sich als zu teuer herausstellt und ich anschließend außerhalb des WWW auf eine super Alternative stoße! Genau wie bei dir hier: Ich find das Kupfer-Rohr einfach toll!
    Liebe Grüße,
    eLLy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Idee mit dem Sporthaargummi =) ich freue mich, dass ich mein diy teilen kann und auch andere etwas davon haben, wer will schon so viel Geld für ein bisschen Kupfer ausgeben =)

      Löschen
  5. Ich finde deine Bilder sind soooo schön geworden! Bin echt entzückt!! Deine Kupferrohralternative ist ja mal ein echt cooles diy-schade, dass ich kurze Haare hab :)
    LG, Lilli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschöön♥♥ Brauchst du einfach Extääänschoons =)

      Löschen