Maditas Haus

Was ich mache, wenn alles schief geht? Lamas streicheln! Eine Anleitung zum glücklich sein

12 Oktober 2015
Manchmal geht einfach alles schief. Nichts will klappen und man fühlt sich vom Pech verfolg. Das Klavier aus dem zehnten Stock fällt dann garantiert auf einen selbst und über einem häng eine graue dunkle Gewitterwolke, weshalb man auch in jede Pfütze tritt. Wohin auch sonst?

Dabei wissen wir ja eigentlich: Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge. Aber manchmal schafft man das mit dem positiven Denken einfach nicht. Da hilft erstmal eine kleine Auszeit und etwas tun, was einem gut tut und zum Lachen bringt.




In solchen Momenten habe ich eins für mich entdeckt: Lamas. Klingt absurt und bestimmt halten mich jetzt viele für verrückt, aber diese Tiere bringen mich immer zum Lachen. Würde ich im Lotto gewinnen, ich würde mir tausend Lamas kaufen. Das mit den Lamas und mir ist ungefähr das selbe, wie bei dem kleinen Mädchen in "Ich einfach unverbesserlich" und dem Einhorn. Meine Augen bekommen so einen Glanz, eine schnulzige Musik geht los und in Slow Motion rennen Lama und ich aufeinader zu....Hmm, wahrscheinlich wäre es gar nicht so gut, wenn ich eins hätte, es wäre vor lauter streicheln am Kopf komplett kahl. ;-)



 Richtigerweise muss ich hier aber noch sagen, dass es sich bei dem folgenden Exemplar um ein Alpaka handelt, es hat aber die gleiche positive Wirkung.



So eine Auszeit, wie meine am Wochenende im Wildtierpark, wirkt manchmal echt Wunder. Bei mir ging nämlich einiges schief in den letzten Wochen und dementsprechend war ich auch fest der Überzeugung, dass ich vom Pech verfolgt sein muss. Man bekommt dann diese negative Einstellung allem gegenüber, wenn man erst einmal so denkt.


Wer aber wissen will, wer Schuld an dem ganzen Drama ist, muss einfach nur einen Blick in den Spiegel werfen. Wir sind es dummerweise nämlich selbst. 




Marc Aurel erklärte es so: "Das Glück hängt von den Guten Gedanken ab, die man hat." Und damit hatte er absolut recht. Denn heute weiß man: Jede Situation wird in unserem Gehirn bewertet und dabei beeinflussen unsere Gedanken, egal ob positiv oder negativ, unsere Gefühle und unser Handeln.




Wer also glücklich sein will, sollte sich glückliche Gedanken machen? Ganz genau! Die Psychologie erklärt das so: Wenn wir uns für Pechvögel halten, haben wir nur einen Tunnelblick, das Positive nehmen wir nicht mehr wahr. Aber, umso mehr glückliche Gedanken wir uns machen, desto glücklicher fühlen wir uns auch. 





Sich glücklich zu fühlen ist also kein Zufall sondern einfach nur das Resultat der eigenen glücklichen Gedanken und manchmal hilft eine Auszeit und ein schöner Moment, um das wieder zu verstehen.












Kommentare on "Was ich mache, wenn alles schief geht? Lamas streicheln! Eine Anleitung zum glücklich sein"
  1. Was für ein schöner Post!
    Und die Gedanken zum Glücklichsein sind grandios! Habe dass ja schon länger vermutet :-))).
    Was für dich Lamas sind, sind für mich meine 2 Whippets. Und glücklicherweise, sind die zwei den ganzen Tag bei mir. Einfach herrlich!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ines,
      freut mich total, dass dir der Text gefällt. Ist gar nicht so einfach mal über sowas zu schreiben =)
      Deine zwei Mädels sind ja auch total klasse. Whippets sind auch einfach besonders, das merke ich bei unserem Nachbarhund immer. Wobei Lui mich natürlich auch wahnsinnig glücklich macht, aber bei Lamas muss ich einfach immer lachen.

      Löschen
  2. Also ganz ehrlich, als ich das gelesen habe, dachte ich mir erst "Aha".
    Aber beim allerersten Lamafoto musste ich selbst so lachen, dass ich dich sofort verstanden habe.
    Schöne Grüße und noch viele glückliche Lamatage ;-))
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, ich glaube das geht vielen so =) Komisch klingt das zuerst ja schon mit den Lamas. LG ♥

      Löschen
  3. Liebe Anne,
    Dieses Zeiten in denen man denkt vom Pech verfolgt zu sein kennt wohl jeder.
    Sehr sympathisch findevich wie Du damit umgehst.
    Die Fotos sind wunderschön geworden, die tierischen Stars wunderbar getroffen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Schön was du über das Glücklichsein schreibst und das Lamafoto verbreitet wirklich gleich gut Laune. Danke das du deine Gedanken mit uns geteilt hast! Herzliche Grüße Maria del Carmen von Marias-Notizen

    AntwortenLöschen