Maditas Haus

Winterwunderland & Home Office

08 Januar 2015


Um Silvester herum beginnt die große Zeit der Renovierungen und Umräumaktionen. Zumindest kam mir das so vor, als Max und ich direkt am 2. Januar zu ikea gefahren sind. Wir haben 10 Minuten nach einem Parkplatz gesucht, und auch drinnen war es schwer sich zu konzentrieren, während  sich hunderte von anderen Renovierungswütigen mit einem durch die Abteilungen drängen. Wer da raus geht, ohne sich scheiden lassen zu wollen und noch zwei kreischende Kinder an der Hand unbeeindruckt mit sich zieht- alle Achtung.

Bei uns war das eher nicht der Fall. Zwar ohne Kinder (wir haben ja keine ;-), aber auch ohne genauen Plan- Max nämlich so: "ich muss das erstmal in echt sehen."- hatten wir nach 20 Minten alles Mögliche im Wagen, aber eben nicht das, was wir brauchten. Es ist einfach schwer in dem Trubel noch Entscheidungen zu treffen und das richtige zu Kaufen. Doch die größte Herausforderung beginnt ja erst nach der Kasse auf dem Parkplatz. 
Wer sich immer wundert, wer diese Pärchen sind, die laut diskutierend viel zu große Pakete in ein viel zu kleines Auto stopfen- das sind wir ;-) Und ich muss zugeben: die Erkenntnis ist echt hart.





Wir waren natürlich nicht zum Spaß dort, sondern brauchten Sachen für einen Arbeitsplatz außerhalb des Büros. Da haben wir schon das Glück einen extra Raum als Büro HIER zu haben , können aber nicht gleichzeitig darin arbeiten. Während Max nämlich in komplexen Denkprozessen auf keinen Fall bei seiner Promotionsarbeit gestört werden will, verlangten mein Gehirn und Magen, sobald ich am Laptop sitze unweigerlich nach Essen... Das geht auf Dauer nicht gut. Und da wir beide täglich den Raum brauchten, musste eine Lösung her.






Also kam uns die Idee im Schlafzimmer eine ungenutzte Ecke, zu einem kleinen Arbeitsbereich zu verwandeln. So als Ausweichsmöglichkeit. Damit bin ich jetzt richtig glücklich. Der ganze Raum wirkt plötzlich ganz anders und da der Platz immer gleich aufgeräumt wird, stört er im Schlafzimmer auch nicht. Man sagt ja immer, dass sowas auf keinen Fall ins Schlafzimmer gehört. Ich finde das geht doch, wenn man Ordnung hält. Ich finde auch ohne ein Büro, kann man solche Ecken in der Wohnung als Arbeitsplatz gut nutzen. Wichtig ist nur, dass nichts Überflüssiges herumliegt und man genügend Stauraum hat, um alles unterzubekommen. Dann stört so eine Ecke in keinem Raum.





Ihr müsst euch das also so vorstellen: Unser Schrank steht gegenüber vom Fußende des Bettes. Auf der linken Seite an der Wand hatten wir eine ein Meter breite Ecke zwischen Wand und Schrank. Dort lagerte das Bügelbrett, der Wäschekorb etc. Dadurch war der Raum immer irgendwie unfertig und rumpelig. Die Ecke hat richtig gestört. 





Hier haben wir also den Schrank etwas weiter nach Rechts geschoben, eine Schreibtischplatte an die Wand geschraubt und vorne zwei Beine montiert.  In den Ordnern an der Wand ist alles, was ich brauche und so ist es immer ordentlich. Drucker und andere Büroutensilien sind im richtigen Büro geblieben. Aber das brauche ich beim Arbeiten nie. Mir reichen Laptop und Essen ;-)




Die Schneebilder sind kurz nach Weihnachten entstanden, als es bei uns über nach 20cm Neuschnee gab und es richtig kalt geworden ist. Das war  ein Shooting unter Extrembedingungen. Ich konnte gerade mal zwei Bilder machen, bevor ich dachte, dass meine Finger erfroren sind.





Und auch Lui war dick eingepackt, aber wollte nach 10 Minten auch schon wieder heim. Das ist kein Hundewetter, es sei denn man wäre ein Husky.







Was habt ihr zwischen den Jahren gemacht? Seid ich auch am renovieren?

Kommentare on "Winterwunderland & Home Office"
  1. Liebe Anne,
    Ikea in den Ferien ist der blanke Horror, grins...
    Wunderschön ist Dein Arbeitsplatz geworden :-)
    Tolle winterliche Impressionen, das Bild von Luis ist zauberhaft.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaaa das war wirklich der Horror. Nie wieder :-D

      Löschen
  2. Liebe Anne,
    jetzt habe ich eben deinen Blog entdeckt. Wow schön hast du es hier. Gefällt mir sehr, gern bleibe ich länger und habe mich gleich in deine Leserliste eingetragen.
    Schöne Schneebilder zeigst du uns.
    Am renovieren war ich nicht zwischen den Jahren, dafür am häkeln :)
    Ich freue mich sehr darüber, wenn du auch einmal bei mir vorbei schaust.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fanny,

      das freut mich sehr. herzlich willkommen ♥ dann schaue ich gleich auch mal bei dir vorbei =)

      Löschen
  3. Wir renovieren durchgehend, das ganze Jahr über ... bis endlich mal alles fertig ist . WUNSCHDENKDRAUM !!!
    Tolle Idee , super gelöst. Ja das mit den Schlafzimmerrumpelecken ist mir auch noch bekannt , daher war jetzt im neuen Haus auch endlich eine Hauswirtschaftsraum fällig . Dort kann ich nun alles reinstecken ;) Sei lieb gegrüsst !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh, auf deinen Hauswirtschaftsraum bin ich richtig neidisch. Sowas haben wir leider nicht...;-)

      Löschen
  4. Liebe Anne, der neue Arbeitsplatz ist toll geworden und soo schön aufgeräumt und schlicht. Das geht natürlich gut fürs Schlafzimmer!
    Dein Lui hat ja eine ganz bezaubernde Jacke an! Meine 2 Süßen gehen bei diesem Wetter auch nie ohne Jacke raus!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ines,
      Lui ist da ein kleines Weichei ;-) er friert und bei Regen weigert er sich einfach vor die Tür zu gehen. Ich kann meinen Hund dann die ganze Straße entlang hinter mir her ziehen...

      Löschen
  5. Immer :-) Scheinbar MUSS ich gleich nach Weihnachten in den Keller, um auszumisten. Und immer ein Zimmer MUSS gleich neu gemacht werden. Diesmal das von unserem "Großen" ...
    Deine Ecke passt auch ins Schlafzimmer - sehe ich genauso. Besser als Bügelwäsche allemal :-)
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir auch so. Sobald Weihnachten vorbei ist, bin ich beim Ausmisten :-D

      Löschen
  6. Dieser Arbeitsplatz gefällt mir sehr. Darf ich fragen woher die Wandaufbewahrung ist? Auch von Ikea? Die könnte ihc nämlich gut für meinen Schreibtisch gebrauchen ;-)
    Gruß Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, ja, genau. Die ist von Ikea. Sie ist so schön schlicht. LG

      Löschen
  7. Liebe Anne,
    habe eure Homestory in der Sweet Living gesehen und mich sofort in eure Wohnung verliebt. Und der Blog - so schön! Daher bleibe ich gleich mal hier und freue mich auf News. Und Lui...! Total süß! Das wäre was für meine Lilly...Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen