Maditas Haus

Sweet Living Magazin- An exclusive preview

02 März 2014




Hallo ihr Lieben,



ich bin richtig aufgeregt, denn heute darf ich euch schon vorab einen kleinen Hintergrundbericht zu dem neuen Wohn- und Lifestylemagazin "Sweet Living" zeigen, das am 12. März erscheint. Chefredakteurin ist Marion Hellweg, die ehemalige Chefredakteurin von "House and Gardening" und "20 private Wohnträume". Die Fotos für das aktuelle Editorial stammen von Sylwia Gervais, die ihr bestimmt durch ihren Blog Syl loves... kennt.

Marion ist gelernte Restauratorin und Innenarchitektin. Von 2005 bis 2010 leitete sie "House and Gardening" und "20 private Wohnträume" beim ipm Verlag in München. Kreativität spielte im Leben der Mutter einer vierjährigen Tochter schon immer eine große Rolle.

Marion Hellweg (Chefredakteurin Sweet Living)
"Ich habe mich mein ganzes Leben lang kreativ ausgedrückt und schon geschrieben, seit dem ich es in der ersten Klasse gelernt habe. Sprache fasziniert mich. Sich damit auszudrücken, mitzuteilen, mit Worten zu spielen, Geschichten zu schreiben ist für mich genauso wichtig im Leben wie Musik und das Thema "Wohnen."
Außerdem hört Marion gerne Punk, Nu Metal und harten Rock und geht viel auf Konzerte und Festivals. Sie liebe die Szene mit ihren vielen bunten, schillernden Menschen, erzählt sie. Besonders interessieren sie die Menschen aber, wenn es um das Thema "Wohnen" geht, denn dort zeige sich ihre Persönlichkeit viel mehr, als irgendwo sonst. "Ein Zuhause ist quasi das "Allerheiligste", der ultimative Rückzugsort. Zeige mir also deine vier Wände und ich weiß, wie du tickst. Genau das finde ich so spannend!"

Als das Elternjahr vorbei und Tochter Florentine ein Jahr alt war, machte Marion sich selbstständig und begann, Wohnbücher zu konzipieren und zu schreiben. In dieser Zeit trat ein Freund aus Dänemark an sie heran und fragte, ob sie zusammen mit ihm ein Wohnmagazin machen möchte. Marion war von der Idee begeistert und als Florentine letztes Jahr in den Kindergarten kam, legten sie los.

"Ich habe in das Projekt viel reingesteckt: Meine Liebe zum Interieur, alle meine Connections, die ich ja aus meiner langen Zeit als frühere Chefredakteurin im Handgepäck hatte und die Vision, ein neues Magazin zu erschaffen, das den Leuten Freude macht und das sich vom Mainstream des gängigen Schöner Wohnen-Magazinmarkst abhebt. Ich habe alles selbst gelayoutet und konzipiert und das meiste getextet."

Das Sweet Living Magazin erscheint alle zwei Monate und soll ein neues Ausrufezeichen in Sachen Wohnmagazine setzen. Es werden vor allem neue skandinavische Produkte, Trends, Brands, Dekorationen und Refugien gezeigt, die es in keiner anderen Zeitschrift gibt. "Der Stil des Magazins ist: direkt am Puls der Zeit!", erklärt Marion. "Es  zeigt ein neues frisches Design und stellt viele sympathische Menschen mit innovativen Ideen vor."





Für Maditas Haus hat Marion noch ein paar Fragen beantwortet:


Wie entstehen eigentlich die Home-Storys für Magazine? Stürmen Stylist, Innenarchitekt und Fotograf das Haus, schieben die vorhandenen Möbel hin und her und stellen noch schnell eine Blumenvase auf den Tisch? Wie kommt ihr eigentlich immer an die Menschen mit den wunderschönen Häusern?

"Ja, so ähnlich (grins)...das läuft meist über Mundpropaganda: "Du, ich kenne da jemanden, der hat ne mega tolle Bude!" und dann schauen wir uns das an und fragen, ob wir eine Homestory machen dürfen. Für ein Shooting braucht man: Einen Fotografen und einen Stylisten, wobei es auch viele Fotografen gibt, die beides machen. Ein Home-Shooting dauert in der Regel 2 Tage (das kommt aber letztlich auf die Größe des Domizils an). Es gibt Wohnzeitschriften, die fahren mit Möbelwagen vor und staffieren alles nach ihrem Gusto aus, was ich aber grauenvoll finde. Da stehen dann überall die Möbel der Anzeigenkunden des Magazins rum und die Häuser haben keine Seele mehr. Wir von sweet living lassen alles weitgehend so, wie wir es vorfinden und "rücken" die Dinge nur für das Foto etwas zurecht. Ich mag es, wenn das Bett auch mal nicht picobello glattgestrichen ist und irgendwo noch ein Paar Klamotten herumliegen. Die Geschichte soll keine statische Bühne sein, sondern leben und die Menschen in ihrem Zuhause so zeigen, wie sie wirklich wohnen!"


Du hast das Buch "Kleine Apartments" geschrieben, was sind denn die wichtigsten Tricks und Tipps, um aus kleinen Wohnungen das Maximum herauszuholen?

Das Wichtigste? Klingt jetzt banal, aber: Wenig ist mehr! Alles rausschmeißen oder Dinge, die man nur selten braucht woanders unterbringen (z.B. in externen Storage Mieteinheiten). Je weniger in einer kleinen Wohnung herumsteht, umso größer wirkt sie. Dabei sind Stauräume, vor allem geschlossene, super wichtig. Offene Regale und Schränke, die nicht top aufgeräumt und sortiert sind, wirken ebenfalls sehr unruhig. Und:  Viele weiße Möbel, kombiniert mit wenigen Farbtupfern erzeugen ebenfalls ein ruhiges Gesamtbild. Ich bin auch ein großer Fan von klappbaren oder mobilen Möbeln, die schnell ihre wohnliche Position wechseln können.



Was sind deine Interior-Must-Haves für den Frühling?

Auf jeden Fall die Accessoires aus der neuen Bloomingville Kollektion (da habe ich doch auch auf deinem Blog ein rosa Kissen in eurer Zweitwohnung entdeckt?), grafisch strukturierte Vasen von Serax, sowie Sitzmöbel im Retro-Look...und das Ganze am Besten in soften Pudertönen, kombiniert mit Schwarz-Weiß-Kontrasten.





Am 12. März erscheint die "Sweet Living" dann endlich im Handel. Unter  mykiosk.com könnt ihr herausfinden wo ihr sie bekommt. Außerdem hat Sweet Living auch eine Facebookseite. Wer mag, kann dort liken =)
Kommentare on "Sweet Living Magazin- An exclusive preview"
  1. Hallo liebe Anne! Die Zeitschrift steht schon in meinem Kalender :)! Will ich unbedingt mal rein schauen! Schön, dass Du hier vorab schön einen kleinen Auszug zeigst! Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag! Fröhliche Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Moin! Die Zeitschrift sieht sehr interessant aus. Ich hatte gerade vor, mir "20 private Wohnträume" zu abonnieren, aber nun schaue ich erstmal. My Kiosk hat sie noch nicht im Bestand, vielleicht dann am 12. Schönen Sonntag noch!
    Ursel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne! Ich freue mich so sehr über deinen Beitrag!
    Beschwingte Grüße! Marion

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt richtig gut. Bin schon sehr gespannt auf das neue Magazin.
    Viel Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, ich habe dich getaggt http://vintaliciously.blogspot.de/2014/03/liebster-award-discover-new-blogs.html
    Würde mich freuen, wenn du mitmachst :)
    Ganz liebe Vintage Grüße
    Corazonisima

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das klingt wirklich hoch interessant, die Zeitschrift werde ich mir auf jeden Fall kaufen!
    Liebe Grüße,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  7. Darauf bin ich aber auch schon mehr als gespannt!!!
    Freue mich schon darauf!
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Ein wunderschöner Blog hast du - entdeckt auf Instagram - ich werde dir auf jeden Fall folgen...

    Liebster Gruss
    Taminchen

    AntwortenLöschen