Maditas Haus

Country Living in pure White

19 Februar 2014


Hallo ihr Lieben,

heute schicke ich euch ganz liebe Grüße aus der hessischen Röhn, denn da bin ich gerade und hier sind auch meine Bilder für diesen Post entstanden. Wir sind nämlich vor ein paar Wochen in den Luxus einer "Zweitwohnung" gekommen. Jetzt horcht der dekobegeisterte Blogleser natürlich auf: "Zwei Wohnungen...zweimal so viel Platz zum Einrichten..." So ungefähr ging es zumindest mir, als die Eltern meines Freundes uns im Haus eine kleine Wohnung freigeräumt haben.




Die Dachgeschosswohnung befindet sich direkt über der familieneigenen Bäckerei. Von hier aus hat mein einen wunderschönen Blick in die Röhn (ähm, "Vorderröhn", oder so, weil die richtige beginnt erst einige Kilometer weiter östlich aber von der Landschaft her sehe ich keinen Unterschied, außer dass die Berge hier kleiner sind.) Einen Steinwurf von hier beginnt Tühringen. An der Grenze steht sogar noch ein alter Wachturm aus DDR- Zeit. Für mich immer ganz befremdlich, weil ich ein Jahr alt war als die Mauer fiel und die DDR nur aus Geschichtsbüchern kenne.
Auf jeden Fall ist der Ausblick hier kein Vergleich zu unserem Zuhause. Dort schaut man auf die Hauptstraße mit Autobahnanbindung oder auf Zuggleise. Deshalb (und wegen dem Essen und der tollen Familie und vielem mehr) sind wir gerne bei Max Eltern. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass wir jetzt unsere eigenen vier Wände hier haben. 




Die letzten Wochenenden haben wir hier hin und her geräumt und uns eingerichtet. Die Bank auf dem Foto haben wir im Keller gefunden und weiß gestrichen. Darunter sind unsere
Schuhe in alten Brotkörben und Luis Körbchen steht dort auch. So hat er alles im Blick. Wir haben für die Wohnung so gut wie nichts neu gekauft. Einen Teil der Möbel stand schon bei Max Eltern, wie unser Bett, und Kissen und Deko habe ich von Zuhause mitgebracht. 


Ich wollte unbedingt, dass die Wohnung nicht genauso aussieht wie unsere Altbauwohnung in der Stadt. Ich weiß nicht genau, ob mir das gelungen ist, aber ich finde es sieht hier viel mehr nach Landhausstil aus, oder? Was meint ihr? Kupfer taucht hier aber auch auf. Zum Beispiel habe ich einen alten Holzrahmen kupferfarben angesprüht. Ich mag Kupfer total gerne, besonders zu Pastellrosa, Apricot oder Pink. 



Falls ihr euch wundert, warum Lui auf dem unteren Bild so komisch guckt: das ist sein "Waffelblick". Ich weiß nicht warum aber der Hund steht total auf Waffeln. Sobald er sie sieht springt er im Kreis. Mittlerweile hat er sogar bei meinen Eltern herausgefunden, in welchen Schrank sie liegen. Er schnüffelte eines abends zufällig am Schrank vorbei und blieb abrupt stehen. Dann schnüffelte er an der Tür entlang. Wobei, ich würde eher sagen, er sog die Luft ein, stellte die Ohren auf und sprang im Kreis.Wenn sich jetzt irgendjemand dem Schrank nähert ist er sofort da... Aber jetzt zurück zum Bild....Ich hatte ein Stück Waffel in der Hand, um ihn auf das Foto zu bekommen und er kämpft gegen seinen Waffelinstinkt an. Am liebsten würde er sie mir wegnehmen, aber wenn er für das Foto sitzen bleibt bekommt er sie auch...das heißt aber Geduld bewahren bis Frauchen endlich fertig ist...und das kann er nicht.




In der nächsten Zeit zeige ich euch dann auch die anderen Räume.



Kommentare on "Country Living in pure White"
  1. Hey! Das habt ihr schön hinbekommen, besonders neidisch bin ich auf die alten Brotkörbe, die sind cool! Und ein "Waffelspürhund" kann auch nicht schaden....falls mal jemand...äh....Waffe(l)n schmuggelt! ;) LG. Rieke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist bestimmt noch ausbaufähig. Vielleicht kann ich Lui ja von Waffeln auch auf andere Sachen trainieren :-D hmmm, wobei..ich glaube nicht:-D

      Löschen
  2. Wow, wie schön!!!!
    Gefällt mir sehr!
    Hab einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Das letzte Bild ist DER Hit! Soooooo süß........solch einen Waffelhund hätte ich auch gern ;o)
    Und dazu bitte die Brotkörbe *hach*......moment, ich geb' dir kurz meine Adresse und dahaaaaan........*kleenerScherz*
    Da habt ihr echt Glück, denn eine Zweitwohnung (gern auch Haus), hätte ich auch gern zum einrichten. Wie schön muss das sein, wenn man sich da mal ganz anders austoben kann.
    Ich wünsch dir noch viel Spaß vor Ort und sende liebe Grüße...
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo =)
      ich habe schon festgestellt, dass ich viel lieber hier bin, als zuhause...Aber das liegt auch daran, dass ich beim einrichten nicht überlegen musste, wohin mit all dem "undekorativen" Zeug (Bücher, Ordner, Fernseher etc). Das ist ja alles zuhause geblieben :-) So muss ich vor den Shootings für die Post mal nicht aufräumen/wegräumen und Sachen rumschieben, nur damit das Bild ruhig ist. Hier kann ich ganz spontan rumlaufen und knpisen =)

      Löschen
  4. Also ich war etwas älter als die Mauer fiel, ich kann mich noch sehr erinnern, zumal ich ja im Westteil von Berlin lebte. Eine Zweitwohnung und dann noch über einer Bäckerei ist ja klasse! Sehr hübsch von der Einrichtung!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du natürlich mehr davon mitbekommen. Ich kann mir heute gar nicht mehr vorstellen, dass es sowas wirklich mal gab. Über einer Bäckerei zu wohnen hat auch Nachteile. ZB ein ständiger Brötchengeruch (morgens ist das toll, aber den ganzen Tag...) oder die Geräusche wenn morgens um 3:00 Uhr losgelegt wird. Aber das ist Gewöhnungssache =)

      Löschen
  5. Oh..hahaaha! Der Blick von Lui ist ja großartig..ich hab deine Waffelerklärung gelesen und dabei das Bild noch nicht gesehen und musste beim scrollen so lachen! Toll..der Waffel-Blick! ^^
    Eure kleine Zweitwohnung sieht übrigens sehr sehr gemütlich aus. Das Kissen ist von Ikea, richtig? Im Geschäft hat es mir irgendwie nicht so gut gefallen, aber auf deinen Fotos finde ich es wieder richtig gut. Ich bin gespannt, wie der Rest aussieht. :-)
    Liebe Grüße,
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo =)
      Ja, genau, das ist von Ikea. Auf dem Bild ist es auch etwas heller als in Wirklichkeit. Da ist es mehr so aprikofarben oder peach. Ich war mir auch bei Ikea ganz unsicher, aber mir hat das muster gefallen. Und dann habe ich noch eine Origamilampe ( hab sie noch nicht aufgehängt) in der selben Farbe dazu genommen und dann fiel die Entscheidung leicht =)

      Löschen
  6. Sehr schön siehts bei dir aus. gefällt mir gut.
    LG
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  7. Superschöne Fotos, eure neue Wohnung liegt wirklich inmitten einer tollen Landschaft.
    Das letzte Lui-Foto ist der Hit - unsere Hunde lieben Waffeln auch sehr...es gibt gleich welche bei uns ;o)

    Herzlichst,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  8. OH, OH *Lui Augen, Nase und Ohren zuhalt* :-D Gut, dass er nicht weiß wo du wohnst :-D

    AntwortenLöschen
  9. Boah eine Zweitwohnung ist ja traumhaft :)! Zweimal was zum dekorieren! Und ich finde, du hast da wirklich ein Händchen dafür! Das sieht immer so schön aus <3! Und die Lui Bilder finde ich sowieso immer zu süß :)! Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  10. Hahaha, der Waffelblick :) Das ist ja vielleicht süß! Und super, dass er doch abgewartet hat, bis das Foto im Kasten war. Ein wirklich niedlicher Moment.
    Und eure Zweitwohnung -zumindest das, was wir bisher bewundern durften - ist super toll! Das stimmt, irgendwie ein anderer Stil als in eurer anderen Wohnung, aber kein bisschen weniger schön!
    Oh mann, ich bin neidisch. Zwei Wohnungen zum Dekorieren, was für ein Luxus :)

    Hab eine schöne neue Woche
    Liebste Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen