Maditas Haus

Der Fischer und seine Frau- Fischfilets mit Risotto-Reis

01 September 2013

Es war einmal ein Fischer und seine Frau, die wohnten zusammen
 in einem alten Topfe, dicht an der See, und der Fischer ging alle Tage hin 
und angelte; und er angelte und angelte. So saß er auch einst bei der Angel
 und sah immer in das klare Wasser hinein; 
und er saß und saß...




Die meisten kennen die Geschichte vom Fischer und seiner Frau bestimmt. 
Nur soviel: Der Fischer, gerade einen Fisch gefangen, bekommt von diesem 
drei Wünsche erfüllt. Er lässt ihn aslo frei, erzählt seiner Frau davon, die sich
 mit Wünschen überschlägt. Am Ende sind sie reich, leben in einem 
Schloss, aber die Fischersfrau ist unzufrieden und wünscht sich 
so zu sein, wie Gott.
Gewünscht. Und plötzlich sitzen beide wieder
 in ihrer kleinen Fischerhütte...


So hat sich das bei uns heute natürlich nicht abgespielt. 
Der Fisch ist gekauft und von daher hatte sich sein Angebot 
mit den Wünschen sowieso schon erledigt...;-)



Scholle mit Risotto Bianco

- Scholle 600g
- Risotto Reis 200g
- Parmesan gerieben 80g
- 1 Glas Fischfond
- Thymian
- Rosmarin
-Salbei


1. Die Scholle entschuppen und waschen.
2. An der Rückengräte entlang aufschneiden und von der Flosse aus die Files auslösen.
3. Den Risotto Reis mit reichlich Olivenöl in der Pfanne anschwitzen und rösten bis er leicht braun wird.
4. Dann etwas Gemüsebrühe oder Fischfond angießen und unter ständigen rühren etwa 750 ml Wasser dazu geben. 
5. Den Fisch in einer Pfanne mit Butter bei mittlerer Hitze auf der Hautseite so lange braten, bis er schön kross ist. Nur auf der Hautseite braten, da er sonst zu matschig wird.
6. Die Files zusammen mit den Kräutern auf eine ofenfeste Auflaufform legen und bei 100C für 20min in den Ofen stecken.
7. Das Risotto nach 20 min köcheln ein letztes Mal mit einem kleinen Schuss Wasser aufgießen und  gleichzeitig den Parmesan dazugeben.
8. Fisch und Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken.




Kommentare on "Der Fischer und seine Frau- Fischfilets mit Risotto-Reis"
  1. Das sind wirklich wunderschöne Fotos, hast Du ein Wahnsinns-Stativ oder kletterst Du auch auf wackelige Leitern? Und das Licht, toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön♥ Ich fotografiere meistens mit Stativ. Die Fotos habe ich aber ohne gemacht. Die Tafel (hintergrund) lag auf dem Bett und ich stand drauf :-D Etwas wackelig, aber hat geklappt. Auf eine Leiter bin ich bis jetzt noch nicht geklettert

      Löschen